Museum

MuseumAriana Museum

Museum info

About the museum

Willkommen im Ariana, das schweizerische Museum für Keramik und Glas

Als Sie dieses Gebäude betraten, waren Sie bestimmt etwas verblüfft über die riesige Empfangshalle, in der Sie sich jetzt befinden. Was für ein überwältigendes, ja geradezu pompöses Dekor, das man in unserem calvinistischen Genf kaum erwartet !

Dieser kühne architektonische Wurf mit seiner Vielfalt von Stilen, diese Mischung von Elementen der Neorenaissance und des Neobarock, wie sie für das ausgehende 19. Jahrhundert typisch sind – sie geben einem ausgesprochen persönlichen Projekt ein Gesicht : dem Projekt von Gustave Revilliod, geboren 1817, gestorben 1890. Er, der einer der grossen Mäzene Genfs werden sollte, war zugleich ein überaus emsiger Sammler. Und dies auf ganz unterschiedlichen Gebieten, die praktisch alle Epochen und mehrere Kulturen abdeckten.

Eine Büste von Revilliod finden Sie zu Ihrer Linken, unter der Säulenreihe. Daneben das Abbild seiner von ihm verehrten und geliebten Mutter, Ariane Revilliod, geborener de la Rive.

Schon kurz nach ihrem Tod fasste Revilliod den Entschluss, ein Museum zu bauen, das seiner Sammlungen würdig wäre. Es sollte zur Bildung seiner Mitbürger beitragen und gleichzeitig das Andenken an seine Mutter hochhalten ; das Haus trägt denn auch ihren Namen.

Die Bauarbeiten begannen im Jahre 1878 und wurden sechs Jahre später abgeschlossen. 1884 konnte Revilliod voller Stolz das erste enzyklopädische Museum Genfs einweihen. In dieser Anfangszeit beherbergte das Musée Ariana sämtliche Schätze des Sammlers, also nicht nur Objekte aus Keramik und Glas, sondern auch Gemälde, Skulpturen, Stiche, Waffen, Münzen, kostbare Bücher und zahlreiche weitere kunsthandwerkliche Objekte aus Europa, Asien oder Nordafrika.

Als Gustave Revilliod 1890 starb, gingen das Museum  und die Sammlungen an die Stadt Genf über. In den Jahren nach 1910, nach der Eröffnung des Musée d’art et d’histoire im Stadtzentrum, verschwand die Ariana zusehends in der Versenkung – so dass 1934 die Stadtbehörden beschlossen, sie dem Musée d’art et d’histoire anzugliedern und als Filiale im Spezialbereich Keramik und Glas zu betreiben.

Der Rundgang, zu dem wir Sie einladen, führt Sie durch die Räume des Erdgeschosses. Hier finden sich die meisten unserer Meisterwerke. Der Parcours führt Ihnen vor Augen, wie sich die einfache Töpferarbeit im Verlauf der Jahrhunderte weiterentwickelte und zu einem Kunsthandwerk wurde, dass den prächtigsten Fürstenhöfen Europas Glanz verlieh. Wir werden dabei feststellen, dass das Keramikhandwerk seit dem Mittelalter von Neuerungen profitierte, die vom anderen Ende der Welt kamen – darunter die Erfindung des Porzellans in China. 

Plan your visit

  • Musée Ariana, 10, Avenue de la Paix, Pâquis, Geneva, 1202, Switzerland
  • Today:
    09:00 - 17:00
    Mon
    Closed
    Tue
    10:00 - 18:00
    Wed
    10:00 - 18:00
    Thu
    10:00 - 18:00
    Fri
    10:00 - 18:00
    Sat
    10:00 - 18:00
    Sun
    10:00 - 18:00
    Show all opening hours
  • http://www.musee-ariana.ch

Exhibits

Exhibits featured with audio

Reviews

No reviews yet

Write the first review
A minimum rating of 1 star is required.
Please fill in your name.

Sponsors of this museum

Create your own audio tours!

Use of the system and the mobile guide app is free

Start

App preview on iOS, Android and Windows Phone